Sandra Butschle

besuchte während ihres Studiums den Produktionsstandort in Webberville


Im Herbst 2018 ging es für sechs Wochen nach Webberville in Michigan. Dort habe ich bei der MS-Niederlassung mein Auslandspraktikum absolviert. Während dieser Zeit erhielt ich einen Einblick in die verschiedenen Abteilungen der MS, von der Finanzbuchhaltung und Controlling, über die Produktion bis hin zum Projektmanagement. Die offene und freundliche Art der Amerikaner macht es leicht, sich direkt wohlzufühlen und einzuleben. Auch die Städte in der Umgebung und das Essen dort machen einen Aufenthalt in den USA absolut empfehlenswert.

Max Bechtold

studierte „BWL-Technical Management“ und genoss seinen Aufenthalt in Webberville


Die Möglichkeit an einen amerikanischen Standort des Betriebes zu gehen, hat mein Studium sehr bereichert. Mein Appartement sowie auch ein Auto wurden vom Betrieb organisiert. Dadurch fühlte ich mich von vorne herein gut aufgehoben. Als ich dann dort war und in der ersten Woche überall herumgeführt wurde und mir auch im Feierabend die „places to be“ gezeigt wurden, fühlte ich mich sehr wohl. Der Umgang miteinander war locker und so fiel es mir leicht, mich im Team des Projektmanagements der Ultraschall-Sondermaschinen einzuarbeiten. Auch nach dem Arbeiten habe ich mit meinen Arbeitskollegen, darunter auch einige Deutsche, viel unternommen. Eines der vielen Highlights während meines USA-Aufenthaltes war, dass ich bei einem Kundentermin in ein gigantisches Werk mit durfte, das war sehr beeindruckend.

Marcel Kopp

ließ sich die Gelegenheit für einen ausgedehnten Zwischenstopp in den USA nicht entgehen


Der sechswöchige USA-Aufenthalt während meinem dualen Studium beim MS Standort in Webberville war eine wertvolle Erfahrung. In dieser Zeit war ich im Bereich Controlling und Finanzen tätig und wurde sehr freundlich von den amerikanischen Kollegen aufgenommen. Während meiner Zeit in den USA habe ich nicht nur viel Fachliches gelernt, sondern mich auch persönlich weiterentwickelt. Durch den Mietwagen, der mir von der MS bereitgestellt wurde, konnte ich von Detroit über Chicago bis zu den Niagarafällen viele beeindruckende Orte besuchen.